Stimmung garantiert! So wählt Ihr die richtige Musik für Eure Hochzeit

Obwohl sich manche Paare geradezu dabei verausgaben, Ihre Hochzeit vom Kleid über die Location bis hin zur passenden Dekoration perfekt durchzuplanen, vergessen die meisten dabei, sich über ein besonders wichtiges Detail Gedanken zu machen: Die Stimmung! Findet heraus, welche Fehler Ihr vermeiden solltet und wie Ihr Eure Hochzeit zum absoluten Partyknaller pitchen könnt!

von Kira Nothelfer

Ob Eure Gäste in Feierlaune kommen oder nicht, wird ganz wesentlich durch den Soundtrack Eurer Hochzeit beeinflusst. Leider übergehen viele Paare dieses Thema in der Planung oder schenken ihm aus Zeitmangel nicht genügend Aufmerksamkeit. 

Dann kann es passieren, dass auf der Hochzeitsfeier gerade die Musik die Erwartungen an diesen besonderen Tag nicht erfüllen kann. Gefällt Euren Gästen die musikalische Auswahl nicht, werden sie sich bei Euch nicht wohlfühlen und entspannen können, was sich entsprechend negativ auf das gesamte Klima auswirkt. 

Hier also ein paar Tipps, wie Ihr Fehler vermeiden und was Ihr bei der Auswahl auf jeden Fall bedenken solltet: 

Trefft keine Entscheidung, ohne alle Möglichkeiten durchdacht zu haben!

Eure Hochzeitsmusik kann „vom Band“ kommen, Ihr könnt einen DJ engagieren, der Euren Sound mit seiner persönliche Note abrundet oder Ihr könnt Euch für eine Liveband entscheiden. Die Liveband wird Eure Gäste unterhalten und zusätzlich zum Klang noch ein ganz eigenes Erlebnis bieten.  Eine Liveband kann sehr einfühlsam auf die Stimmung Eurer Hochzeit achten und die gesamte Atmosphäre beeinflussen. Die Bandmitglieder können unterschiedliche musikalische Wünsche erfüllen und auf die Bedürfnisse Eurer Gäste eingehen. Auch ein guter DJ reagiert sofort auf Änderungen im „Feier-Verhalten“ und spürt, wann welche Songs die Stimmung zum Sieden bringen!

Vergesst nicht, einen musikalischen Stimmungsbogen anzulegen!

Wenn die Gäste am Ort der Feier eintreffen, werden sie wohl kaum sofort die Tanzfläche stürmen und sich verausgaben. Diese Energie und Ausgelassenheit muss erst einmal aufgebaut werden, was vor allen Dingen durch die richtige Musikauswahl geschieht. Beginnt mit ruhigerer Musik und steigert langsam aber stetig Tempo und Rhythmus, um die Gäste in Schwung zu bringen.

Achtet auf Musik, auch während der "Pausen"

Viele meiner Paare wünschen sich Musik während Ihrer Trauung, während des Empfangs und sicherlich zum Tanzen am späteren Abend. Es gibt aber noch sehr viel mehr Gelegenheiten, die musikalisch „abgedeckt“ sein sollten, um die Hochzeit so entspannt wie möglich zu gestalten. Ein Beispiel ist die Musik vor der Trauung. Während die Gäste am Ort der Trauung eintreffen, empfehle ich eine musikalische Untermalung, die thematisch auf die kommende Zeremonie einstimmt und die Gäste unterhält, ohne sich in den Vordergrund zu drängen. Das Warten in völliger Stille ist für viele Gäste unangenehm, besonders wenn noch niemand eingetroffen ist, den man kennt und mit dem man sich unterhalten kann.

Plant sorgfältig Eure Playlist

Wenn Ihr Euch für eine Band oder einen DJ entscheidet, werden Eure Dienstleister wissen, was generell auf Hochzeiten gut ankommt und was die aktuellen Hits sind, aber sie kennen Euren Geschmack noch nicht. Daher ist es ungemein wichtig, dass Ihr mit Eurer Band/Eurem DJ genau absprecht, welche Songs auf Eurer Hochzeit auf keinen Fall fehlen dürfen. Besonders Eurer Band solltet Ihr dies mehrere Wochen im Voraus mitteilen, damit sie genügend Zeit haben, die Lieder zu proben. 

Mit Eurem DJ solltet Ihr in jedem Fall absprechen, wie Ihr mit Musikwünschen der Gäste umgehen wollt. Ein guter Rat ist hier, dass Musikwünsche nur gespielt werden, sofern sie in den „Flow“ der von Euch ausgewählten Musikstile passt. Besonders angetrunkene Gäste können manchmal sehr hartnäckig sein und sehr spezielle Stücke kommen nicht bei allen gut an.

Denkt auch an den Geschmack Eurer Gäste

Hochzeiten sind gesellschaftliche Veranstaltungen, auf denen sich Gäste aller Altersgruppen mischen und gemeinsam vergnügen sollen. Von kleinen Kindern bis zu den Senioren möchten alle gut unterhalten werden und mitfeiern. Das bedeutet nicht, dass ihr unbedingt den Donauwalzer oder das Biene-Maja-Lied auflegen müsst, falls ihr es nicht sowieso vorhattet. Dennoch solltet Ihr ein wenig auf den Geschmack Eurer Gäste achten und besonders den Texten Aufmerksamkeit schenken. Selbst, wenn sich ältere Verwandte Euch zuliebe bei Elektro und Hiphop auf der Tanzfläche blicken lassen: Spätestens bei deftigen Texten ist für viele einfach Schluss mit Lustig. 

 

Wenn zu späterer Stunde die Besetzung auf der Tanzfläche nur noch aus Freunden der gleichen Altersstufe zusammensetzt, ist so ziemlich alles erlaubt, was gefällt. 

Hast Du gefunden, wonach Du gesucht hast? Möchtest Du noch mehr wissen?

Verpasse keinen Artikel mehr!

Das könnte Dich auch interessieren:

In 5 Schritten zu Eurem  Signature Drink

Auf das Brautpaar! 

Sekt war gestern. Hier erfahrt Ihr, wie Ihr Euren Empfang oder Eure Party mit stylishen Drinks aufwertet, die es exklusiv nur auf Eurer Hochzeit gibt! 

Mehr lesen... 

Deko-Mängel? So stylt Ihr Eure Location um!

Schreckliche Tapeten, Teppiche des Grauens, abgenutzte Stühle oder knallige Farben - wie Ihr die Makel Eurer Location in eine stimmige Raumdeko verwandelt, erfahrt Ihr im neuen Blogpost von avala!

Mehr lesen...

Die 10 wichtigsten Fragen zur Einladungs-etikette

Wann man sie schickt, wie man es sagt - und was passiert, wenn der Wink nicht verstanden wird. avalas Hochzeitsknigge hat Euch alle wichtigen Informationen für Eure Hochzeitseinladungen zusammengestellt!

Mehr lesen...