Deko-Mängel? So stylt Ihr Eure Location um!

Schreckliche Tapetenmuster, veraltete Teppichböden, Konferenzraumstühle-des-Grauens,  Gardinen aus dem Mittelalter…  äußerliche sehr attraktive Eventlocations werden oft von Dekosünden vergangener Jahrzehnte verunstaltet.  Wenn "Vintage" bedeutet, dass die verstaubte Inneneinrichtung ein makeover braucht, könnt Ihr statt Warmsanierung immer noch zu diesen Rettungsmaßnahmen greifen!

Mächtige Bäume, ein kleiner Teich, eine idyllische Wiese für die Trauungszeremonie. Zimmer für Übernachtungsgäste, leckeres Essen, genügend Platz zum Tanzen und eine Terrasse mit gemütlichen Korbsofas.  Die perfekte Lage. Die perfekte Größe. Der perfekte Preis. 

Eure Location könnte der ultimative Hochzeitstraum sein, wenn… ja wenn… sie von innen nicht so verdammt häßlich wäre! 

Was ist zu tun? Sollt Ihr Euch weiter umsehen und Kompromisse machen? Oder dimmt Ihr das Licht so lange, bis man die schreienden Farben und überdeutlichen Gebrauchspuren nicht mehr sieht? (Was durchaus eine Möglichkeit ist!) 

Ihr könntet an Eurer Location festhalten und sie einfach umstylen. Ja, das geht. Nein, das ist in den meisten Fällen weder schwierig noch besonders teuer. 

 

Und so wird’s gemacht:

 

 

Problem 1: Der Konferenzstuhl des Grauens

 

Die Stühle Eures Festsaals sind veraltet, abgenutzt oder passen nicht zu Eurem Farbschema oder Stil? 

Dann habt Ihr sogar mehrere Lösungen zur Auswahl. 

 

Möglichkeit 1: Hussen. „Die Kleidchen für den Stuhl“, wie meine Oma früher gesagt hat. Ich persönlich mag sie nicht, da ich finde, dass sie immer etwas altbacken wirken – besonders die Sorte mit den Schößchen. Mit Spannhussen in dezenten Farben könnt Ihr aber alte oder zu funktionale Stühle durchaus vorteilhaft aufbrezeln. Lasst Euch vom Textilservice Eures Vertrauens beraten, welche Modelle für welche Maße geeignet sind. 

 

Möglichkeit 2: Ihr tauscht die Stühle aus. Viele Unternehmen vermieten deutschlandweit Mobiliar für Partys und Events. Ob rustikale Holzbänke, Chippendale-Stühle oder Loungemöbel – für jeden Geschmack und Geldbeutel ist etwas Passendes dabei. (Kleiner Tipp: Euer Weddingplanner bekommt bestimmt bessere Konditionen!). 

Falls Ihr nicht den gesamten Raum ausrüsten wollt, könnt Ihr auch ein paar Einzelstücke mit maximaler Wirkung als Blickfang integrieren, wie zum Beispiel hohe Lehnstühle für Braut und Bräutigam. Selbst sparsam gesetzte Highlights machen hier schon viel aus.

Problem 2: Der Teppich ist älter als Ihr

 

Das muss nicht zwingend ein Nachteil sein… Typische Hotelteppiche haben eine extrem lange Lebensdauer und sind quasi unverwüstlich. 

 

Trotzdem: Die Gebrauchspuren nach jahrelanger, intensiver Nutzung, die bei Holzböden sogar den besonderen Charme ausmachen, lassen Teppiche leider schnell verwahrlost wirken. Zudem offenbaren sich in alter Auslegware grausame Trend-Verbrechen vergangener Jahrzehnte, für die man den Innenausstatter gerne in den idyllischen Teich werfen würde. Und, seien wir mal ganz ehrlich; Die Muster sind das eigentliche Problem. 

 

Was ist zu tun? 

Möglichkeit 1: Wenn es Euer Budget erlaubt, legt einen neuen Teppich. Kein Scherz! Auch Bodenbeläge kann man mieten. Haltet Ausschau nach „Tanzteppich“, das ist ein spezieller elastischer Boden aus Vinyl, der sehr dünn ist und sich daher gut zum Transport eignet. Er kommt häufig bei Bühnenshows zum Einsatz und wird von vielen Bühnentechnikfirmen zur Miete angeboten. Auch sogenannte „Messeteppiche“ kann man günstig mieten oder sogar aus zweiter Hand für kleines Geld kaufen. 

 

Möglichkeit 2: Nicht ärgern! Ihr seid nicht das erste Paar, was im leeren Bankettsaal einen Schock verarbeiten musste. Sobald Ihr Tische und Stühle aufgestellt habt und vielleicht einen Teil der Fläche mit Tanzdielen überbrücken konntet, sieht man schon fast nichts mehr vom Teppich. Bodenlange Tischdecken sind hier natürlich ein Muss. 

Profi-Tipp: Zieht den Blick Eurer Gäste nach oben! Ausgefallene Hängedekorationen, strahlende Lichter und üppige Blumenarrangements lenken wunderbar von schäbigen Fußböden ab.

Problem 3: Der Stoff, aus dem Albträume sind

 

Wenn die Vorhänge aussehen wie aus dem Heimatmuseum, kann das den Gesamteindruck des Raumes verschandeln, ist aber zum Glück kein größeres Problem. 

 

Möglichkeit 1: Bittet Eure Location, die Gardinen vor Eurer Veranstaltung abzunehmen. Tipp: Vorher nachsehen, wie es darunter aussieht… 

 

Möglichkeit 2: Kauft ein paar Meter einfachen Stoff (der schwedische Möbelmacher hat sehr günstige Angebote) und pinnt ihn mit Nadeln einfach über die störenden Vorhänge. Dafür sind zwar keine Nähkünste, aber zumindest ein wenig Fingerspitzengefühl erforderlich, damit es am Ende gleichmäßig aussieht – aber der Aufwand lohnt sich, denn es kann einen Raum wirklich komplett verändern. 

Dass der ausgewählte Stoff mit Eurer Tischwäsche und sonstigen Deko harmonieren sollte, ist natürlich klar. Aber hier könnt Ihr auch gleichzeitig ein paar mutige Akzente setzen: mit Farben, Strukturen oder Mustern, die Blickpunkte bieten und Euer Motto in Szene setzen. 

Problem 4: Tante Trudchens Tapete

 

Manchmal stehe ich in einem Raum und wünsche mir eine Zeitmaschine, um zu prüfen, ob ich die Tapete 30 Jahre vorher auch schon so scheiße finden würde. (Man vergebe  mir den Kraftausdruck.) 

Wie schon bei Teppichen wurde auch an Wänden häufig Gewalt wider den Geschmack verübt, und die omnipotenten Muster auf Augenhöhe machen dem Blick jede Flucht unmöglich. 

In solchen Fällen sind Rettungsmaßnahmen dringend erforderlich, nur leider bieten sie nicht viel Handlungsspielraum. 

Möglichkeit 1: Verhüllen. Genau wie für die Gardinen könnt Ihr Stoffbahnen kaufen und diese – falls möglich – auf die Tapeten pinnen. Hier ist äußerste Vorsicht angebracht und eine Absprache mit dem Vermieter der Location unerlässlich. Noch etwas kostengünstiger aber leider nicht so robust (und daher nur für kleine Flächen geeignet) sind lange Bahnen aus Vliestischdecken. 

Möglichkeit 2: Beleuchten. Ein ausgeklügeltes Beleuchtungskonzept aus den richtigen Farben an den passenden Stellen taucht Euren Raum in eine völlig veränderte Atmosphäre. Viele Firmen, die Lichttechnik vermieten, bieten eine umfassende Beratung an. Besonders eindrucksvoll sind auch bewegte Bilder und Projektionen, sogenannte Gobos. Diese lenken hervorragend von hässlichen Tapeten ab und können in Euer Motto eingebunden werden. 

 

 

Problem 5: Domi!nante!Farben!

 

Wände, Decken, Böden, Türen, Fenster, Mobiliar… Es gibt leider viel zu viele Möglichkeiten, starke Farben in einem Raum unterzubringen.  Häufig werden sie so großzügig eingesetzt, dass sie trotz aller Tipps und Tricks nicht mit gesundem Aufwand wegretuschiert werden können. 

 

Und leider nur zu oft passen die Farben so gar nicht in das Konzept, das sich ein Brautpaar vorab ausgesucht hat. 

 

Für dieses Problem gibt es leider nur eine einzige Lösung: Go with the flow. Macht die Schwächen der Location zu Euren Stärken. Werft lieber Eure Farbwahl noch einmal über den Haufen und integriert, was der Raum um Euch herum zu bieten hat. Gerade kräftige Farben im Interieur setzen sich gnadenlos durch und lassen sich nur schlecht kaschieren. 

Egal ob Moosgrün, Quietschgelb oder Knallrot – alles davon sieht in einer passenden Kombination deutlich besser aus, als wenn Eure Hochzeitsfarben mitten im Raum mit ihnen kollidieren und den Kampf der Geschmäcker austragen.

 

Möchtest Du noch mehr wissen? Verpasse keinen Artikel mehr!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Kein Spam! ;) 

...sondern einfach nur praktisch: Mit Deiner Anmeldung bekommst Du alle avala Blogbeiträge und viele coole Tools für Deine Hochzeitsplanung knackfrisch direkt in deine Mailbox. 

Natürlich kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden. 


Das könnte Dir auch gefallen: 

Stimmung garantiert! Musik für Eure Hochzeit

Vom Kleid über die Location ist alles perfekt geplant - aber wie viele Gedanken habt Ihr Euch über die Stimmung gemacht? Findet heraus, wie Ihr Fehler vermeidet und Eure Hochzeit zum absoluten Partyknaller pitchen könnt!

in 5 Schritten zu Eurem  Signature-Drink

Auf das Brautpaar!

Sekt war gestern. Hier erfahrt Ihr, wie Ihr mit wenig Aufwand Euren ganz individuellen Drink kreieren könnt, den es nur auf Eurer Hochzeit gibt. 

Was bitte ist denn ein Hochzeits-coaching?

Der Profi für jedes Budget!

Zu planen, was das beste aller Feste werden soll, kann sehr stressig sein. Viele Paare verirren sich im Labyrinth aus Pinterest und Kostenvoranschlägen. Hier komme ich in Spiel! 

Mehr lesen...