So plant Ihr eine Freie Taufe

Mit Meinen Tipps und Tricks vergesst Ihr nix!

Ein feierliches Willkommensfest für Euer Kind zu planen klingt stressig? Das muss nicht sein! Mit meinen Tipps und Tricks und einem übersichtlichen Leitfaden wisst Ihr, wie Ihr vorgehen könnt und was noch mit auf die to-do-Liste muss. So könnt Ihr ganz easy Euren Traum einer wunderschönen Freien Taufe wahr werden lassen und habt noch genügend Zeit, um zu Euren Schuhen die passende Wickeltasche zu besorgen - versprochen!

von Kira Nothelfer

Die Planung einer Freien Taufe mit Taufrednerin Traurednerin Kira Nothelfer Berlin Brandenburg
Die Planung einer Freien Taufe mit Taufrednerin Traurednerin Kira Nothelfer Berlin Brandenburg

Ihr habt Euch für eine Freie Taufe entschieden? Wundervoll! 

Ihr wisst nicht, wie Ihr mit der Planung beginnen sollt? Kein Problem! 

Lehnt Euch entspannt zurück, denn ich habe meine jahrelange Erfahrung als Trau- und Taufrednerin ausgepackt und für Euch einen exklusiven Leitfaden geschrieben. Damit kann nichts mehr schief gehen und Ihr könnt nachts wieder ruhig schlafen. 

Ach so, Ihr habt ein Baby... dann formuliere ich es anders: DAS WIRD TOLL! :) 

DEN RAHMEN FESTLEGEN

Anders als bei einer Christlichen Taufe, die doch meistens sehr formell umgesetzt wird, habt Ihr jetzt die Qual der Wahl: Wie soll gefeiert werden? Möchtet Ihr ein klassisch-elegantes Fest mit gesetztem Menü? Oder doch lieber eine lockeres Get-together, bei dem jeder etwas mitbringt? Möchtet Ihr im kleinen Kreis feiern und nur die engste Familie dazubitten oder schwebt Euch eine ausgelassene Gartenparty mit allen Freunden und Kollegen vor?

 

Natürlich hängen Eure Wünsche auch mit Eurem Budget zusammen - eine kleine Zusammenkunft im Wohnzimmer ist etwas ganz anderes, als eine exklusive Feier im angemieteten Saal oder Restaurant. Zu fragen "Was kostet eine Freie Taufe?" ist daher genauso zielführend wie "Was kostet ein Auto?" - es kommt ganz darauf an, welche Ansprüche und Wünsche Ihr habt. 

 

Mein Tipp: Schreibt Eure Vorstellungen möglichst genau auf, holt Euch Angebote ein und überdenkt ggf. den ein oder anderen Punkt noch mal. Wenn Ihr wisst, was Ihr wollt, ist die Party schon so gut wie geplant!

DATUM UND UHRZEIT WÄHLEN

Wann die Feier stattfinden soll, bleibt selbstverständlich Euch überlassen. Es gibt hierzu keine festen Regeln. 

Falls Ihr zu den Earlybirds gehört, die die Taufe schon während der Schwangerschaft planen, lasst mich Euch als Mama einen Tipp geben: Nicht immer ist das Leben nach der Geburt so easy und aufgeräumt, wie auf Instagram ;) Gebt Euch ruhig Zeit für die Umgewöhnung, dann könnt Ihr auch viel entspannter genießen. 

Wenn Ihr Euch als Familie eingegroovt habt, kennt Ihr auch schon den Biorhythmus Eures Kindes besser und wisst, welche Uhrzeit sich am besten eignet - damit IHR fit und ausgeruht seid, hahahaha! ;) 

Die meisten Freien Taufen, die ich betreue, finden übrigens (ganz traditionell) sonntags vormittags statt und münden meistens in einen ausgedehnten Brunch oder ein gemeinsames Mittagessen. 

PATEN ERWÄHLEN

Wenn Ihr für Euer Kind Paten berufen möchtet, solltet Ihr diese rechtzeitig fragen, ob sie 

  1. dieses Amt überhaupt annehmen möchten und
  2. am für die Taufe geplanten Datum Zeit haben, um an der Zeremonie teilzunehmen. 

Das Amt eines Paten beinhaltet ausschließlich eine moralische Verpflichtung, aber keine sonstigen Rechte oder Ansprüche. Das könnt Ihr ändern, indem Ihr z.B. eine Sorgerechtsvollmacht aufsetzt. Alle Details dazu findet Ihr HIER.

EINE LOCATION & CATERING FINDEN

Die perfekte Location für Eure Freie Taufe zu finden, hängt sehr stark von Euren Wünschen (lässig? im Grünen? chic? am Wasser?) der Jahreszeit, als auch Euren Gästen ab. Wenn es in Eurem Freundeskreis viele Babys gibt, muss z.B. das Restaurant barrierefrei sein und genügend Platz für die Kinderwagen bieten. Sind eher ältere Kinder dabei, empfiehlt sich die Nähe zu einem Spielplatz. 

Eine Location mit einem separaten Raum, in dem Ihr auch als kleinere Gruppe unter Euch sein könnt, ist natürlich viel persönlicher. Aber auch ein schönes Picknick in einem öffentlichen Park kann ein sehr charmanter Rahmen für Eure Freie Taufe werden - vorausgesetzt, es gibt Toiletten in Laufweite... 

 

Auch darüber, was bei einer Freien Taufe serviert wird, gibt es keinerlei Vorgaben. Kleine Häppchen, Torte, Frühstück, Brunch, Abendessen, Smoothies, Waffestation oder Eiswagen - erlaubt ist, was gefällt. 

 

Falls unter Euren Gästen viele Schwangere oder stillende Mütter sind, solltet Ihr bei der Auswahl Eures Caterings darauf achten, nicht unbedingt nur Kohlsuppe und Rohmilchkäse zu servieren.  Und vergesst auf keinen Fall den Kuchen! ;) 

EINE TAUFREDNERIN AUSSUCHEN

Eine sehr wichtige Entscheidung in Eurer Planung ist, wer die Freie Taufe durchführen soll: 

Eine Freie Taufe ist rechtlich nicht bindend und es gibt keinerlei Vorschriften darüber, wer eine Freie Taufe ausüben darf. Ihr könnt also z.B. jemanden aus Eurem Freundeskreis fragen oder eine professionelle Taufrednerin verpflichten. 

Einen Freund oder ein Familienmitglied mit dieser verantwortungsvollen Aufgabe zu betrauen, ist natürlich eine große Ehre und gibt Eurer Freien Taufe eine sehr persönliche Note. Dagegen stehen die Erfahrung und Kreativität eines Profis, auf die Ihr Euch schon während des Planungsprozesses zu 100% verlassen könnt. 

INHALTE DER ZEREMONIE FESTLEGEN

Einer der zentralen Punkte, auf die Ihr Euch als Eltern frühzeitig einigen solltet, ist der Inhalt Eurer Freien Taufzeremonie. Wird es "nur" eine Namensgebungsfeier, in der das Kind in den Kreis der Familie und Freunde aufgenommen wird? Möchtet Ihr Paten ernennen oder an diesem Tag sogar verbindliche Vorsorgen treffen? Soll die Veranstaltung eher einen festlich-feierlichen Charakter bekommen oder lieber locker und fröhlich? Gibt es vielleicht bestimmte Traditionen in Eurer Familie oder kulturelle Elemente, die berücksichtigt werden sollten?

Eure Taufrednerin wird Euch sicherlich umfassend dazu beraten! 

EIN MOTTO ODER THEMA WÄHLEN

Gibt es vielleicht eine Lieblingsfarbe oder eine Stilrichtung, die Euch gut gefällt? Vielleicht habt Ihr das Kinderzimmer in einem besonderen Thema eingerichtet und möchtet Eure Freie Taufe optisch daran anschließen? 

Oder fällt Euch ein Motto ein, das Ihr besonders süß findet? Ältere Kinder lieben es, wenn Ihr etwas auswählt, das ihnen gefällt - zum Beispiel "Bagger", "Zootiere" oder das Lieblingskuscheltier. Inzwischen gibt es unzählige Möglichkeiten, Eure Feier zu personalisieren - von den Einladungskarten über die Dekoration, den Kuchen bis hin zum Gastgeschenk.  

DETAILS PLANEN

Je nachdem, wie groß Eure Freie Taufe werden soll, gibt es natürlich noch viel mehr Kleinigkeiten, die während der Planungsphase bedacht werden können. Drei Tipps habe ich noch für Euch, die man sowohl bei kleinen als auch bei großen Festen berücksichtigen sollte: 

  • Dekoration aussuchen: Habt Ihr Lust auf ein paar Girlanden, Wimpelketten, Blumen oder Tischdekoration? In meiner Sammlung "Freie Taufe" bei Pinterest findet Ihr viele Anregungen für schöne Deko. Achtung: Auf Streuteile solltet Ihr unbedingt verzichten - Verschluckungsgefahr!
  • Spielecke einrichten: Vielleicht haben Eure Freunde schon Kinder, die zur Freien Taufe mitkommen? Krabbelkindeltern verbringen viel Zeit auf dem Boden... eine kuschelige Ecke, ggf. mit einem kleinen "Zelt" oder einer "Höhle" und ein paar Kissen zum Gemütlichmachen sind super! Für die Größeren darf es ein Basteltisch sein oder ein paar Gelegenheiten zum Toben, falls Ihr draußen feiert. Geeignetes Spielzeug können die Eltern selbst mitbringen  ;) 
  • Wunschliste anlegen: Was schenkt man zur Taufe? Meiner Erfahrung nach ist besonders der (noch) kinderlose Teil des Freundeskreises damit überfordert. Damit Ihr am Ende des Tages keinen Kuscheltierzoo nach Hause karren müsst, empfehle ich eine Wunschliste. Es lohnt sich, darauf auch Dinge zu notieren, die bei Euch erst ein paar Monate später aktuell werden, wie z.B. ein Hochstühlchen, Buggyzubehör, Kinderbesteck, Gläschenwärmer, Reisebett, Fahrradkindersitz etc.pp.

EINEN FOTOGARFEN VERPFLICHTEN

Ein wunderschöner Tag soll unvergesslich bleiben! Damit Ihr auch genügend GUTE Bilder von Eurer Feier habt, empfehle ich Euch, entweder ein talentiertes (!) Mitglied aus dem Freundeskreis  zu verpflichten oder sogar einen Profi-Fotografen zu engagieren. 

EINLADUNGEN VERSCHICKEN

Die Einladungen für Eure Freie Taufe solltet Ihr ca. 2-3 Wochen vor dem Ereignis verschicken und ca. eine Woche vorher nochmal alle Rückmeldungen checken. 

Details, die Ihr den Einladungen beifügen könnt, sind z.B. Eure Wunschliste und ein dezenter Hinweis auf den Dresscode (z.B. formell oder leger). 

Falls Ihr außerhalb Eures Haushalts feiert, freuen sich die anderen Eltern bestimmt über die Information, ob sie Ihre Kleinkinder in einem separaten Raum zum Schlafen legen oder sich zum Stillen zurückziehen können (manche Kinder trinken nicht, wenn es viel zu gucken gibt ;D) 

 

Und noch ein Mama-Tipp: 

Die Babyparty für meinen ersten Sohn haben wir damals in zwei Teilen gefeiert, einmal von 11-14 und von 15-18 Uhr - dazwischen war Ruhepause. Unsere Gäste konnten sich bei ihrer Antwort aussuchen, ob sie Vor- oder Nachmittags kommen wollten. Das hatte für uns den Vorteil, dass die Gruppen klein waren und wir genügend Zeit hatten, uns mit jedem einzelnen Gast zu beschäftigen. Unsere Gäste, von denen die meisten ebenfalls Babys hatten, konnten das Fest in ihren eigenen Tagesablauf integrieren. Und das Nickerchen dazwischen tat uns Dreien einfach super gut!

 

Die eigentliche Zeremonie hat übrigens am Vormittag stattgefunden, für die "Nachmittagsgäste" gab es ein anderes, ganz besonderes Highlight - was das genau war, verrate ich Euch gerne, wenn wir Eure Freie Taufe planen! 

Ich gestalte Eure Zeremonie genau nach Euren Wünschen! 


Hat Dir der Artikel gefallen? Merk ihn Dir gerne auf Pinterest:

Die Planung einer Freien Taufe mit Taufrednerin Traurednerin Kira Nothelfer Berlin Brandenburg
Die Planung einer Freien Taufe mit Taufrednerin Traurednerin Kira Nothelfer Berlin Brandenburg



Top Trauredner
Trauredner finden auf traucheck.de
Traurednerin Kira Nothelfer wird gefeatured vom FROEVERLY Hochzeitsmarktplatz
Traurednerin Kira Nothelfer ist Mitglied bei der Vereinigung der besten Trauredner in Berlin und Brandenburg