Was ist eine Freie Taufe?

Antwort: Die perfekte Feier für Euch und Euer Kind!

"Freie Taufe" - habt Ihr bestimmt schon mal gehört! Aber was versteckt sich dahinter und was wird dabei eigentlich gemacht? Falls Ihr gerade im Begriff seid, Eltern zu werden oder aber die Einführung Eures Kindes in den Familien- und Freundeskreis endlich nachholen möchtet, ist eine Freie Taufe bestens geeignet, um diesen emotionalen Schritt gemeinsam zu gehen. Ob Namensfindung oder die Ernennung von Paten, religiös oder weltlich - alles kann, nichts muss. Lest hier, was so eine Zeremonie für Euch tun kann und wie sie genau Eure Vorstellungen abdeckt!

von Kira Nothelfer

Freie Taufe Berlin - Taufrednerin Traurednerin Kira Nothelfer Berlin Brandenburg
Freie Taufe Berlin - Taufrednerin Traurednerin Kira Nothelfer Berlin Brandenburg

Seit einigen Jahren wird sie immer beliebter: Die Freie Taufe. 

Aber was ist das denn nun eigentlich genau? Kann da jeder mitmachen? Für wen eignet sich so eine Feier? Fragen über Fragen... ich werde mal versuchen, alle zu beantworten! 

 

Die Zeremonie, die auch als "Kinderwillkommensfest" oder "Namens(gebungs)feier" bekannt ist, bietet Euch in erster Linie eine persönliche, bedeutungsvolle Gelegenheit, Euren neuen Familienzuwachs zu feiern und willkommen zu heißen. Sie ist eine nicht-religiöse Alternative zu einer förmlichen Taufe und gibt Euch die Möglichkeit, Euer Kind im Beisein Eurer Lieben offiziell zu taufen bzw. in die Gemeinschaft einzuführen. 

 

Für Freie Taufen gelten die gleichen Regeln, wie für Freie Trauungen: alles kann, nichts muss. Jede einzelne Zeremonie wird auf das Kind zugeschnitten, für die sie gedacht ist. Neben Redebeiträgen, Lesungen, guten Wünschen oder gemeinsamen Liedern kann eine Zeremonie z.B. auch symbolische Handlungen beinhalten, die für Euch und Eure Familie von Bedeutung sind. 

 

Während der Zeremonie können z.B. die Eltern ihr Bekenntnis zu ihrem Kind abgeben, ihrer Familie und ihren Freunden danken oder ihre Wünsche für das Leben des Kindes formulieren. Das macht diese Form der Tauffeiern so beliebt: Sie sind eine einzigartige Möglichkeit, einen feierlichen Anlass für Euer Kind zu kreieren, an dem die ganze (erweiterte) Familie teilhaben kann. 

Worum geht es dabei?

Bei einer Taufe geht es darum, ein neues Mitglied in den Kreis der Gemeinschaft einzuführen - genau das trifft auch auf eine Freie Taufe zu! 

Das neue Kind soll herzlich willkommen geheißen werden: Vielleicht wird es zum ersten Mal einer größeren Runde vorgestellt oder soll "offiziell" und im Beisein der wichtigsten Menschen seinen Namen erhalten? 

 

Das kann ein Neugeborenes, ein Stief-, Pflege- oder ein Adoptivkind sein; die Zeremonie eignet sich für Babys, Kleinkinder und ältere Kinder. Für wen auch immer die Freie Taufe bestimmt ist, im Kern geht es darum, einen Raum zu schaffen, in dem Familien und Gemeinschaften zusammenkommen können, um die Liebe zu feiern, die Eltern, Täufling und Geschwister vereinen soll. 

Wer kann die Zeremonie durchführen?

Die Willkommensfeier für Euer Kind könnt Ihr genau so abhalten, wie es Euch beliebt - ob nun mit einer professionellen Taufrednerin, Onkel Thomas oder ganz ohne Worte, bleibt völlig Euch überlassen.

Es gibt keine rechtlichen Einschränkungen - durchführen kann eine Freie Taufe absolut jeder: Ihr als Eltern, Euer Freundeskreis oder ich - ganz wie Ihr möchtet! 

 

Natürlich gibt es einige enorme Vorteile, wenn Ihr für Eure Freie Taufe einen Profi engagiert. (Wäre jetzt auch blöd von mir, wenn ich die nicht erwähnen würde! ;) 

 

Als professionelle Rednerin habe ich schon hunderte Zeremonien (Trauungen, Taufen und Abschiede) gestaltet und stehe Euch mit meinem Wissen und meinen Erfahrungen von der ersten Minute an zur Verfügung. 

Eure Planung wird dadurch deutlich erleichtert und auch die makellose Durchführung einer Zeremonie mit all ihren kleinen Hürden und spontan auftretenden Komplikationen  ist für einen routinierten Profi überhaupt kein Problem! 

 

Um Eure perfekte Zeremonie zu erstellen, arbeiten wir eng zusammen: Ich stelle Eure Familie und Eure individuelle Geschichte in den Mittelpunkt. Das verleiht Eurer Freien Taufe eine ganz neue Dimension und schafft eine Tiefe der Bedeutung und Erinnerungen, die bei einer "herkömmlichen" Taufe mit vorgegebenen Abläufen gar nicht möglich wäre. 

Kann die Zeremonie auch religiös sein?

Das Willkommensfest für Euer Kind kann absolut nach Euren Wünschen und Vorstellungen gestaltet werden. In der Regel finden Freie Taufen nicht in einem Gotteshaus statt - trotzdem könnt Ihr religiöse Inhalte einbeziehen und sogar Elemente verschiedener Religionen oder Glaubensrichtungen respektvoll miteinander verbinden. 

 

Wenn Ihr religiöse Elemente in Eurer Zeremonie einbinden möchtet, ist es wichtig, dass Ihr Euch im Vorfeld gut mit Eurer Rednerin absprecht, um sicherzustellen, dass sie Eure Ideen umsetzen kann.  

Wann, wie, wo, was und wer?

Nachdem Ihr jetzt schon mal einen groben Überblick habt, kommen wir zu den Details: Im Themenüberblick gibt es noch eine Vielzahl weiterer Artikel über Freie Taufen.  Alles über Paten, Geschwister, Locations, Adoptionen, viele Ideen und Tricks habe ich für Euch fein säuberlich zusammengetragen und gut sortiert. Hier findet Ihr garantiert, was Ihr gesucht habt! Viel Spaß beim Lesen.


Hat Dir der Artikel gefallen? Merk ihn Dir gerne auf Pinterest: 

Freie Taufe Berlin - Taufrednerin Traurednerin Kira Nothelfer Berlin Brandenburg
Freie Taufe Berlin - Taufrednerin Traurednerin Kira Nothelfer Berlin Brandenburg



Top Trauredner
Trauredner finden auf traucheck.de
Traurednerin Kira Nothelfer wird gefeatured vom FROEVERLY Hochzeitsmarktplatz
Traurednerin Kira Nothelfer ist Mitglied bei der Vereinigung der besten Trauredner in Berlin und Brandenburg